Die Community für alle Ford Ranger Freunde!

Frage Maut mit Ranger und 6,6m Wohnwagen in Österreich

Mehr
24 Jun 2019 10:54 #1 von ingostrial
Hallo.

Kurze Frage. Ich bin schon lange nicht mehr durch Österreich und Italien gefahren. Wir wollen im August nach Cavallino-Treporti.
Wie ist das in diesen Ländern mit der Maut und LKW Zulassung?
Was muss ich wo zahlen!?

Grüße aus Oberfranken.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • nissan01
  • nissan01s Avatar
  • Offline
  • Ranger
  • Ranger
  • Ranger WT 3,2 Auto EXCAP
Mehr
26 Jun 2019 09:07 #2 von nissan01
Auch mich würde das interessieren,da ich in nächsten Jahr mit Bootsgespann (18m) nach Bella Italia gondeln möchte. Ich versuche mich mal bei einem Autoclub schlau zu machen.

BG
Hartmut

Lieber V6 wie 16V

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Jun 2019 16:19 #3 von ingostrial
Ich habe letzte Nacht mal die ASFINAG angemailt und prompt in der Früh Antwort bekommen. Hier der Auszug, Stand 6/2019:

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn das Zugfahrzeug, laut Zulassungsschein, das höchst zulässige Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen nicht überschreitet, ist die Vignette für das Zugfahrzeug ausreichend.

Das Gewicht eines Anhängers oder Wohnwagens spielt in diesem Fall keine Rolle und dieser benötigt auch keine separate Vignette. Auch bei den Streckenmautabschnitten wird in diesem Fall nur die Maut für das Zugfahrzeug bezahlt.

Wir hoffen, Ihnen damit behilflich gewesen zu sein.

Mit freundlichen Grüßen
Folgende Benutzer bedankten sich: Frankyboy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Jun 2019 16:20 #4 von ingostrial
Somit ist Österreich mit 10tages Vignette mit 9,20 € echt OK.
Fehlt mir nur noch die Maut der Italiener!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • nissan01
  • nissan01s Avatar
  • Offline
  • Ranger
  • Ranger
  • Ranger WT 3,2 Auto EXCAP
Mehr
27 Jun 2019 16:19 #5 von nissan01
Hab mal beim ACE geschaut, die haben eine Preis/Leistungstabelle für Italien drin. Unterteilt ist diese in Kategorie A-D. Des Weiteren gibt´s die Maut dort Strecken abhängig, d.h. jeweiter ich fahre um so teurer wird der Spass.
Die Kat. A ist ein normaler PKW bis 3.5t zgM , Die Kat. D würde mich betreffen, Anhänger mit Tandemachse gilt in Italien als Zweiachser, also Luxuszuschlag.

VG
Hartmut

Lieber V6 wie 16V

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Aug 2019 17:28 - 22 Aug 2019 17:28 #6 von andimeloni
Hi Ingo,

nachdem ich in Österreich lebe und auch seit neuestem eine Ranger habe, hab ich mich natürlich schlau gemacht. Das normale Autobahn Pickerl reicht, nachdem der Ranger nur 3270 kg voll beladen wiegen darf. Ich hab natürlich die Jahres-Vignette für EUR 87.-.

ABER: es gibt in Österreich die Umweltzonen, die ihr bestimmt alle schon auf der Autobahn gesehen habt: IG-L. "Immissionsschutzgesetz - Luft". Wenn das auf der Autobahn angeschrieben steht, dürft ihr mit dem Ranger nur noch mit entsprechender Umweltplakette fahren! Ausnahme ist Salzburg und Vorarlberg (soweit ich weiss), und es gibt die IG-L Zonen auch nicht überall, also nicht auf kompletten Autobahnabschnitten, meist nur um Großstädte. Die Strafen sind empfindlich hoch: EUR 2180.- oder sowas rum, also das kann einem den Urlaub schon ordentlich versauen...

Ich hab vorgestern das Umwelt Pickerl beim ÖAMTC gekauft, kostet EUR 29.- (ab September EUR 31.-), und da wird die Fahrgestellnummer draufgestanzt. Mit diesem Pickerl dürft ihr also munter durch die IG-L Zonen fahren, ohne Probleme zu kriegen.

Kann man auch in Berlin bestellen: www.umwelt-pickerl.at/de/

Übrigens sind Gespanne, selbst mit einem LKW als Zugfahrzeug (darf nur nicht mehr als 3,5 Tonnen wiegen) vom österreichischen Wochenend LKW-Fahrverbot ausgenommen, weil weder Zugfahrzeug noch Anhänger mehr als 3,5 T wiegen. Auch ein wichtiger Punkt, den ich vor Kauf des Rangers abgeklärt habe, sonst hätte ich nach einem Wochened Camping Trip mit der Family über die Landstrassen eiern müssen:-)

Hope this helps! Bißchen spät ich weiß, aber ich hab mich einfach erst heute registriert;-)

LG Andi
Letzte Änderung: 22 Aug 2019 17:28 von andimeloni.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Sep 2019 10:43 #7 von ingostrial
Puh, da haben wir jetzt aber ein Thema.
Braucht man in Österreich als Deutscher nun generell so ein Umweltpickerl, oder kann ich mich auch mit der grünen Plakette die in Deutschland üblich ist da bewegen?

Ich will am Wochenende auf eine Messe nach Salzburg fahren, aber nicht riskieren die landesüblichen Bestimmungen zu überschreiten.
So ganz schlau wird man aus den Seiten die du verlinkt hast irgendwie nicht.
Was zur Hölle ist ein Fiskal-LKW??? Und was ist ein N1-LKW?

Eigentlich will ich nur ein Tag nach Salzburg und nicht erst Gesetzestexte studieren müssen!

Ob ich jetzt illegal Österreich mit meinem Wohnwagen durchquert hatte, konnten mir sogar Österreicher nicht sagen.
Schöne neue Welt!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Dez 2019 14:12 - 10 Dez 2019 14:14 #8 von andimeloni
Hi Ingo,

sorry für die späte Antwort, dein Messebesuch war vermutlich schon;-)

In Salzburg hast du keine Probleme, da brauchst du das Pickerl nicht, auch wenn am Verkehrsleitsystem IG-L angeschrieben steht. Salzburg bildet hier österreichweit die einzige Ausnahme. In allen anderen Bundesländern, wenn IG-L angeschrieben steht, brauchst du auch die Umweltplakette, sonst hast du streng genommen Fahrverbot. Ich denke, dass das viele hier selbst nicht wissen (genau wie eine 80 km/h Geschwindigkeitsbeschränkung für Gespanne über 3,5 Tonnen, was bei einem Ranger mit Wohnwagen automatisch der Fall ist - so habe ich selbst schon multiple Male die Polizei mit 100 Sachen überholt und kein Mal bin ich rausgezogen worden - das war allerdings bevor ich von der 80er Begrenzung wusste:-)). Das detsche grüne Umweltpickerl interessiert hier keinen Menschen, das brauchst du ja nur in DE. Nachdem ich ausgewanderter Deutscher in Österreich bin und Familie in München habe, kleben beide Umweltpickerl im Ranger, die grüne deutsche und die lilane österreichische... Better safe than sorry!

Fiskal-LKW ist eine Vorssteuergeschichte für Österreicher, das braucht dich nicht zu jucken...
N1-LKW: "Fahrzeuge der Klasse N1 mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 2 Tonnen, wenn alle Räder gleichzeitig angetrieben werden können, wobei der Antrieb einer Achse abschaltbar sein kann." Der Ranger ist in Österreich ein N1G-LKW (G für geländegängig).

Wie gesagt, ich hab oft das Gefühl, dass hier viele Menschen viele Gesetze und Auflagen nicht kennen, zum Glück sind Österreicher aber auch recht entspannte Menschen, und wenn man nicht grad ohne Autobahnvignette unterwegs ist (das wird nämlich gscheit teuer), hat man eigentlich keine Probleme.

Also nach Salzburg kannst du problemlos fahren, die Maut musst du natürlich trotzdem bezahlen, aber sonst hast du keinen Stress.

LG aus Salzburg,

Andi
Letzte Änderung: 10 Dez 2019 14:14 von andimeloni.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nicht erlaubt Themen erstellen
  • Nicht erlaubt antworten
  • Nicht erlaubt Beitrag bearbeiten
Ladezeit der Seite: 0.202 Sekunden