Die Community für alle Ford Ranger Freunde!

Frage Weltreise mit Ranger - Welche Ersatzteile mitnehmen?

  • 7continentrider
  • 7continentriders Avatar Autor
  • Offline
  • Neu dabei
  • Neu dabei
  • Weltreise mit Ranger (2AB, Bj. 18) & Wohnkabine
Mehr
05 Jul 2022 09:01 #1 von 7continentrider
Weltreise mit Ranger - Welche Ersatzteile mitnehmen? wurde erstellt von 7continentrider
Hallo lieber Ranger-Fahrer,
vielen lieben Dank für die Aufnahme in das Forum und die spannenden Themen, die hier diskutiert werden! Meine Frau und ich wollen nächstes Jahr eine Weltreise starten und von Deutschland über Türkei/Iran/Kasachstan/China bis nach Singapur fahren. Wir fahren mit einem Ford Ranger (2AB, Bj. 04/2018, 2,2L, 25.000km) und einer Wohnkabine (Willy 180 von Multi4). Welche Ersatzteile würdet ihr (aus Euren Erfahrungen) mitnehmen?

Ich habe schon etwas durch die Foren geschaut und bin bisher auf folgende Teile gekommen, die wohl öfter ausfallen:
  • Adblue Schlauch (wird wohl öfter undicht), Adblue Heizung, Adblue Sensor
  • Sicherungen
  • ABS-Sensor
  • durchgescheuerte Kabelstränge
Herzlichen Dank für Eure Empfehlungen!

Liebe GrüßeStefan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Nov 2022 22:58 #2 von X500
Ein extrem interessantes Vorhaben. Ich bin gespannt, ob es wirklich dazu kommt! Habt ihr Euch schon informiert, wie das mit den Grenzformalitäten aussieht? Aus einigen Ländern Afrikas weiss ich ja, dass man für jedes Land eine neue Versicherung abschliessen muss. Und wie sieht es überhaupt mit der KFZ-Versicherung aus? Die Vollkasko gilt in Ländern wie Kasachstan jedenfalls nicht mehr. 
Zu Deiner konkreten Fragen fallen mir nur Reifen ein. 

Beste Grüße und bis bald! 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Nov 2022 17:48 #3 von Mart
Hallo,
ich würde eine solche Reise keinesfalls mit einem Auto machen, das auch nur ein elektronisches Bauteil drin hat! Bei modernen Autos mit Motorelektronik und dem ganzen, anfälligen Krempel, stehst Du im Zweifelsfalle ganz schön alleine da! Nimm eine alte Karre ohne Elektronik, wo alles mechanisch funktioniert, außer der Beleuchtung. Und dann jede Menge Kabelbinder, Panzerband und Werkzeug. Eventuell ein paar Ersatzteile wie Kolben, Pleuel und Dichtungen.
Mir ist mal am MAN F 90 hinter Marsaille das Schaltgestänge auseinander geflogen. Habe es mit Kabelbinder und Draht fixiert. Hat zurück über Antwerpen bis nach Koblenz gehalten! Und es waren noch alle 16 Gänge schaltbar! Bei den modernen Karren mit ihrer elektronischen Steuerung wäre da gar nix mehr gegangen!

Gruß,
Mart

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Nov 2022 22:07 #4 von X500
Hallo Mart,

interessante, wenn auch nicht grade eine seltene, These. 

Aber irgendwann muss man mit der Zeit gehen. Ich würde ehrlich gesagt lieber mit einem modernen Auto so eine Reise machen als mit einem Oldtimer. Natürlich lässt sich ein Oldie leichter reparieren, aber zu sagen, dass Autos mit Elektronik generell unzuverlässig sind... naja. 

Ausserdem hat der Themenstarter nun mal einen Ranger. Wer würde einen Ranger, der eigentlich von der Art her prädestiniert ist für so eine Reise, verkaufen und sich einen anderen kaufen? Das wäre schon verrückt. Ich meine wenn er nun einen Fiat Panda fahren würde, gut, aber er hat den Ranger. So ganz nebenbei: Wir sind ja hier im Ranger Forum. 

Ich hoffe er macht die Reise und berichtet dann. 

Herzliche Grüße!


 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • 7continentrider
  • 7continentriders Avatar Autor
  • Offline
  • Neu dabei
  • Neu dabei
  • Weltreise mit Ranger (2AB, Bj. 18) & Wohnkabine
Mehr
08 Nov 2022 11:43 - 08 Nov 2022 11:45 #5 von 7continentrider
Hallo zusammen,

die Einwände bzgl. Elektronik im Fahrzeug kann ich nachvollziehen. Aber wie X500 schreibt, werden wir unser Fahrzeug nicht wechseln, sondern das mit unserem Ford Ranger durchziehen. 
Im April 2023 geht es los! Gerne könnt ihr auf Instagram dabei sein (@7continentrider).

Beste Grüße!
Letzte Änderung: 08 Nov 2022 11:45 von 7continentrider.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Nov 2022 17:46 #6 von X500
Leider habe ich keine sozialen Medien. Aber vielleicht liest man hier mal was darüber. 
 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Nov 2022 02:52 #7 von Mart
Hallo 7continentrider,
ich wünsche gutes Gelingen! Und das meine ich Ernst!
Ja, wäre schön, hier ab und zu was dazu zu lesen....

Gruß,
Mart

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Nov 2022 11:02 #8 von geb97
Hallo,

ich befasse mich mit dem gleichen Thema und möchte mit dem Ranger eine lange Reise machen, alte Seidenstrasse, etwas Asien dann weiter mit Schiff nach Australien.

Mit dem Thema ob lieber alt oder neu, kann ich nur sagen ich habe vor 5 Jahren die Panamericana mit einem neue Highttech Moped von KTM gemacht und kam wunderbar durch, trotz hohem Offroadanteil. Man findet heutzutage immer eine Werkstatt und auch in den sogenannten armen Ländern wohnen auch reiche Leute mit modernen Fahrzeugen.

Zum Ersatzteilthema kann ich noch nicht viel sagen da ich auch noch in der Vorbereitung bin.
Wichtig ist eine Luftpumpe oder Kompressor da man dies nicht wie bei uns an den Tankstellen machen kann.

Licht ist ebenfalls wichtig, da wirst Du aber schon Zusatzlampen geplant haben.

Das Thema Dieselpartikelfilter und Abgasrückführung muss man sicherlich anschauen. Ich denke ich werde die Abgasrückführung blockieren und den Partikelfilter mit ein paar Löcher versehen um nicht in einem Notlauf zu kommen. Sicher müssen noch ein paar Sensoren deaktiviert werden.

Es gibt einen grossen Tank den werde ich verbauen, da Reichweite immer wichtig ist und trotzdem an allen Tankstellen die gut aussehen Tanken.

Wäre froh wenn wir uns austauschen könnten da wir ein ähnliches Vorhaben planen.

Gruss

Gerhard

 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Nov 2022 17:25 #9 von X500
Das mit dem Zusatztank finde ich eine gute Idee. 

Das wäre auch eine der Sachen, die ich auf eine Reise dieser Größe mitnehmen würde. Klar kann man mit Kanistern arbeiten, aber das ist mühsam und die kann man nie so einwandfrei unterbringen. 

Natürlich ist so ein Spass nicht ganz billig. Den hier finde ich gut... 140 Liter Diesel zusätzlich...


orp-group.de/products/ford-ranger-ersatztank

 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Nicht erlaubt Themen erstellen
  • Nicht erlaubt antworten
  • Nicht erlaubt Beitrag bearbeiten
Ladezeit der Seite: 0.244 Sekunden